Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Olympischen Sportbund will sich weiter dem E-Sport widersetzen. "Wir haben nicht nur Couch-Weltmeister, sondern auch Kinder, die sich bewegen wollen", sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann am Samstag auf der Mitgliederversammlung des DOSB in Frankfurt/Main.

"Ich denke, es steht uns gut zu Gesicht, dagegen zu halten, Rückgrat zu zeigen und einstecken können." Der DOSB hatte dem E-Sport die Anerkennung als Sport und damit auch die Aufnahme in den Dachverband versagt.