Berlin (dpa) - Am Ende war es eine Machtdemonstration: Der Deutsche FIFA-21-Profi Dylan "DullenMike" Neuhausen hat das zweite europäische Regionalturnier der Global Series auf der Xbox One gewonnen. Im Finale besiegte er Naseem "NEissat14" Eissat mit 12:1 (3:1; 9:0).

"Harte Arbeit zahlt sich aus", schrieb der 18-Jährige nach dem Erfolg beim Online-Turnier auf Twitter - und das fast auf den Tag zwei Jahre nach seinem ersten Erfolg bei einem FUT Champions Cup.

Neben 15.000 US-Dollar Siegprämie kann sich der E-Sportler über 1.500 Punkte für die FIFA Global Series freuen. Es sind wichtige Punkte für die Rangliste der Global Series. Die 64 bestplatzierten Spieler der jeweiligen Konsolen-Rangliste qualifizieren sich am Saisonende für die regionalen Playoffs und ermitteln die Teilnehmer am FIFA eWorld Cup.

Knapp am großen Coup vorbei ging es für zwei andere Deutsche: Mustafa "xMusti19" Cankal (Xbox One) und Denis "Denis" Müller (Playstation 4) scheiterten jeweils im Halbfinale der Lower Bracket des Turniers. Während "xMusti19" auf der Xbox One gegen den Finalgegner von "DullenMike" verlor, unterlag "Denis" dem späteren Sieger des Playstation-Turniers Lucio 'HHezerS' Vecchione.

© dpa-infocom, dpa:210125-99-154995/2

Webseite der FIFA 21 Global Series

Twitch-Account von EA FIFA ESPORTS

Twitter-Beitrag von Dylan DullenMike Neuhausen