Berlin (dpa) - Die diesjährigen League-of-Legends-Weltmeisterschaften werden in den europäischen Städten Berlin, Madrid und Paris stattfinden. Dabei werden die letzte Qualifikations- und Gruppenphase in Berlin, das Viertel- und Halbfinale in Madrid und das Endspiel in Paris ausgetragen.

Die erste Phase der "Worlds" beginnt am 24. Oktober. Es ist das dritte Mal, dass das Turnier in Europa stattfindet. In Berlin wird die Qualifikationsphase zunächst im Studio der europäischen Liga LEC ausgetragen. In der Gruppenphase wechselt der Wettbewerb dann in die Verti Music Hall, die Kapazitäten für bis zu 4.500 Besucher hat.

Für das Viertel- und Halbfinale finden die Spiele dann in Madrid in der Palacio Vistalegre statt, in der sonst Basketball-Spiele und Stierkämpfe ausgetragen werden. Das Stadion wurde bereits für die EU LCS Finalspiele 2018 genutzt, und fasste 11.000 Zuschauer.

Im Finale am 10. November geht es dann in die AccorHotels Arena in Paris. Bis zu 20.000 Menschen passen maximal in das Stadion.

Die nächsten Regionen, in denen die Weltmeisterschaften die nächsten Jahre ausgetragen werden, stehen ebenfalls fest: 2020 gehen die Worlds nach China, 2021 nach Nordamerika.