Los Angeles (dpa) - Das brasilianische Team mibr steht als erster Finalteilnehmer der Counter-Strike-Liga Flashpoint fest. Im Upper-Bracket-Finale setzte sich mibr mit 2:1 gegen MAD Lions durch.

Die Partie startete auf Train, der von mibr ausgewählten Karte. Das Spiel war weitgehend ausgeglichen, beide Mannschaften wechselten sich mit kleineren Führungen ab. Zum Schluss verwerteten die Brasilianer ihre Chancen aber besser und sicherten sich den Sieg mit 16:13.

Auf der zweiten Karte Mirage ging mibr kurzzeitig mit 11:9 in Führung. Danach waren die Brasilianer jedoch nicht in der Lage, nur eine Runde zu gewinnen, und so konnte MAD Lions das Spiel mit 16:14 für sich entscheiden. Auf der dritten Karte Dust2 kam MAD Lions gar nicht erst richtig ins Spiel, sodass mibr die Karte mit 16:5 gewann.

MAD Lions trifft nun im Lower-Bracket-Finale auf das finnische Team Havu. Die Finnen hatten im Lower-Bracket 2:0 gegen das US-Team Cloud9 gewinnen können.

Dabei besiegte Havu die US-Amerikaner auf der ersten Karte Nuke mit 16:11. Auf Vertigo erspielte sich Cloud9 eine knappe 8:7-Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel konnte das Team allerdings keine Runde mehr holen und Havu gewann das Spiel mit 16:8.