Shanghai (dpa) - Ninjas in Pyjamas und Chaos Esports Club sind in der Gruppenphase der Dota-2-Weltmeisterschaft The International (TI9) ausgeschieden. Beide Mannschaften konnten nach acht Begegnungen keinen Sieg einfahren und schafften es nicht in die Hauptphase.

In dem System aus zwei Spielen pro Begegnung konnten NiP und Chaos in ihren jeweiligen Gruppen nur je drei 1:1-Unentschieden erspielen. Immerhin gelangen beiden Mannschaften kleine Achtungserfolge gegen Turnierfavoriten: Chaos konnte ein Spiel gegen Team Secret und NiP ein Spiel gegen Vici Gaming gewinnen.

Mit dem Ausscheiden der beiden Teams wurden auch zwei deutsche Spieler eliminiert: Maurice "KheZu" Gutmann (Chaos) und Adrian "Fata" Trinks (NiP). Damit verbleiben mit Kuro "KuroKy" Salehi Takhasomi (Team Liquid) und Maximilian "qojqva" Bröcker (The Alliance) noch zwei Deutsche im Turnier. Beide starten allerdings aus der Lower Bracket in die Hauptphase und haben damit einen langen Weg zum Finale vor sich.

Stärkstes Team der Gruppenphase mit sechs Siegen und zwei Unentschieden waren die amtierenden Weltmeister OG in Gruppe B. Das überwiegend europäische Team um Kapitän Johan "N0tail" Sundstein startet damit in der Upper Bracket ins Turnier und muss als erstes gegen Newbee antreten. In Gruppe A schaffte es PSG.LGD an die Spitze mit fünf Siegen und drei Unentschieden.

Die Hauptphase der Dota-2-Weltmeisterschaft startet am Dienstag. Das Preisgeld für The International 2019 hat mit über 33 Millionen US-Dollar erneut einen Rekord aufgestellt.