Berlin (dpa) - Schalke 04 wird zum Favoriten-Besieger: Nachdem die Königsblauen vergangene Woche G2 Esports in der europäischen League-of-Legends-Liga LEC geschlagen hatten, haben sie nun auch gegen Tabellenführer Rogue gewonnen. Damit beendete Schalke jeweils die Siegesserien der Ligafavoriten.

"Da wir die Nummer Eins und die Nummer Zwei der Liga geschlagen haben, könnte man uns gerade das beste Team nennen", sagte Schalkes Dino "Limit" Tot im Interview nach dem Spiel - mit einem Lachen. "Unser Trainer Dylan Falco setzt uns klare Ziele. Das macht das Training einfacher und repariert unsere Fehler."

Schalke war mit einem gemischten Ergebnis in die Saison gestartet, schaffte es aber mit zwei Siegen in der zweiten Woche in die obere Tabellenhälfte. Mit dem Sieg gegen Rogue unterstreicht das Team seine Ambitionen für den Spring Split und setzt sich an Platz Drei.

Überraschen konnte am sechsten Spieltag auch das Match zwischen Astralis und Fnatic. Nach zehn Minuten standen bereits 15 Eliminierungen auf dem Tableau. Das Spiel blieb chaotisch, Fnatic konnte mit den besseren Teamkämpfen jedoch langsam die Kontrolle übernehmen und beendete die Partie in der 29. Minute.

© dpa-infocom, dpa:210205-99-323170/5

Spielplan und Ergebnisse