Magdeburg l Glück im Unglück hatte am Sonnabend, 2. Januar 2021, ein Rentner in Magdeburg, der sein Portmonee samt seiner Rente in einer Bankfiliale im City Carré am Hauptbahnhof liegengelassen hatte. Er bekam alles zurück.

Bundespolizisten brachten dem 74-Jährigen am Sonnabend gegen 12 Uhr seine verlorengegangene Geldbörse zurück. Diese hatte ein ehrlicher Finder in einer Bankfiliale im Einkaufszentrum City Careé gefunden und sie anschließend in die Diensträume der Bundespolizei am Hauptbahnhof Magdeburg gebracht. In der Geldbörse befanden sich neben einem Geldbetrag von über 1.000 Euro auch persönliche Dokumente und Kreditkarten.

Die Bundespolizisten hatten es sich dann nicht nehmen lassen, die Geldbörse samt Inhalt zu dem Rentner nach Hause zu bringen. Der schon verzweifelte 74-Jährige war überglücklich, handelte es sich doch um einen Teil der Rente von seiner Ehefrau und ihm selbst. Er habe sich bei den Beamten bedankt, hieß es von der Polizei.