Berlin (dpa) - Der ZDF-Krimi "Marie Brand und die Leichen im Keller" hat am Mittwochabend ein Riesenpublikum erreicht. 8,77 Millionen Zuschauer (25,8 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr im Zweiten den Film mit Mariele Millowitsch und Hinnerk Schönemann ein.

Das Erste strahlte die Sondersendung "Brennpunkt: Der neue US-Präsident" aus, das interessierte 5,08 Millionen (14,6 Prozent). Beim Regionalkrimi "Sörensen hat Angst" mit Bjarne Mädel blieben im Anschluss 3,44 Millionen (10,6 Prozent) dran. Die RTL-Flirtshow "Der Bachelor" wollten 2,23 Millionen (6,8 Prozent) sehen, danach holten sich 2,36 Millionen (11,0 Prozent) zu später Stunde die Trash-Sendung "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" auf RTL ins Haus.

Sat.1 erreichte mit der Clipshow "111 fantastische Freizeithelden!" 1,31 Millionen (3,9 Prozent). Die US-Komödie "How to Party with Mom" auf ProSieben guckten 1,20 Millionen (3,7 Prozent), die amerikanische Krimiserie "Bones - Die Knochenjägerin" auf Vox 1,09 Millionen (3,2 Prozent), die RTLzwei-Realitysendung "Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie!" 950 000 Leute (2,7 Prozent) und die Krimireihe "Wilsberg" auf ZDFneo 820 000 Zuschauer (2,4 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:210121-99-114583/3