Berlin (dpa) - Dem Klassiker "Der Bergdoktor" kann die neue ZDF-Reihe "Team Alpin" zwar noch nicht das Wasser reichen, aber das Debüt verlief am Donnerstagabend dennoch recht solide.

4,3 Millionen Zuschauer interessierten sich ab 20.15 Uhr im ZDF für das neue Format mit Bergkulisse und Johanna von Gutzeit und Daniel Fritz in den Hauptrollen. Der Marktanteil betrug 13,3 Prozent.

Damit hatte auch die 16-teilige historische ARD-Krimiserie "Babylon Berlin" mit Volker Bruch, Liv Lisa Fries und Peter Kurth an ihrem vorletzten Ausstrahlungstag das Nachsehen. 3,77 Millionen Menschen (11,6 Prozent) verfolgten die erste Episode ab 20.15 Uhr, 3,78 Millionen (11,7 Prozent) die zweite. Die "Tagesschau" hatten allein im Ersten zuvor 4,83 Zuschauer (15,5 Prozent) eingeschaltet.

Knapp dahinter lag bereits die ProSieben-Castingshow "The Voice of Germany" mit 3,70 Millionen Zuschauern (12,2 Prozent). Auf die RTL-Dauerserie "Alarm für Cobra 11" entfielen 2,49 Millionen Zuschauer (7,7 Prozent), auf die Sat.1-Krimiserie "Criminal Minds" 1,69 Millionen (5,2 Prozent), auf die Vox-Horrorkomödie "Gänsehaut" 1,54 Millionen (4,9 Prozent), auf die RTL-II-Reportage "Reeperbahn privat" 1,01 Millionen (3,2 Prozent) und auf die ZDFneo-Krimiserie "Letzte Spur Berlin" 0,94 Millionen (2,9 Prozent).

Team Alpin