Klietz l Zurecht sind die Mitglieder des Fördervereins stolz darauf: Sie haben aus selbst erwirtschafteten Mitteln einen Bulli angeschafft, der den Aktiven und dem Nachwuchs gute Dienste leisten wird. Die feierliche Übergabe ist für den Tag der offenen Tür geplant, der am 26. Mai stattfindet.

Auf der Jahreshauptversammlung hat der Vorstand um den Vorsitzenden Jan Seidel Bilanz gezogen: Mit Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen, Sponsoring und Veranstaltungen konnte der Verein die Feuerwehr enorm unterstützen. Angeschafft wurde Wettkampfausrüstung (Verteiler, Wettkampfschuhe und Saugschläuche), ein Bulli und Einsatzbekleidung für die Jugend – gut 7000 Euro wurden dafür ausgegeben. Damit ist das Vereinskonto geschrumpft und größere Ausgaben 2018 erst einmal nicht geplant.

Acht neue Mitglieder

Aktuell hat der Verein 73 Mitglieder. Zwar sind zwei ausgetreten, dafür aber wurden acht Neue gewonnen. „Zusammenfassend ist festzustellen, dass sich unser Verein positiv weiterentwickelt hat und wir uns um einige schöne Veranstaltungen bemüht haben.“ Jan Seidel bedankte sich bei allen Sponsoren, „die es uns ermöglicht haben, unsere Ziele zu verwirklichen“, bei der Gemeinde und bei den Mitgliedern für die engagierte Mitarbeit.“

Die Liste der zumeist traditionellen Veranstaltungen, die der Förderverein im vergangenen Jahr wieder auf die Beine gestellt hat, ist lang.

Und auch der Veranstaltungskalender 2018 ist prall gefüllt. Nach der Osterfeier heute Abend ab 19 Uhr auf dem Festplatz mit Eiersuche, Feuer und Tanz geht es in den folgenden Monaten so weiter:

Veranstaltungen 2018

30. April: Maifeuer, Maibaumaufstellen und Tanz auf dem Festplatz;

26. Mai: Tag der offenen Tür im Gerätehaus mit Vorstellung des neuen Bullis;

16. Juni: Fischerstechen an der Badestelle;

23. Juni: Kreisausscheid im Löschangriff auf dem Armeesportplatz;

2. Oktober: Oktoberfeuer und Tanz auf dem Festplatz;

9. Dezember: Weihnachtsmarkt;

12. Januar 2019: Weihnachtsbaumverbrennen.

Werner Schwarz ist erstes Ehrenmitglied

Bevor die Versammlung endete und es zum gemütlichen Teil des Abends über ging, stimmten alle Anwesenden dafür, Werner Schwarz als erstes Ehrenmitglied aufzunehmen. Der inzwischen 85-Jährige, der jetzt im Heim in havelberg lebt, hatte sich einst sehr für die Feuerwehr und den Nachwuchs engagiert und ist der Wehr über den Verein weiterhin verbunden..

Als Gast wendete sich Bürgermeister Hermann Paschke an die Vereinsmitglieder und dankte ihnen, dass sie mit ihrem Engagement das Dorfleben bereichern.