Baierbrunn (dpa/tmn) - Im gemeinsamen Urlaub muss die ganze Familie nicht immer den ganzen Tag aufeinanderhocken. Warum nicht mal ein paar Stunden alleine verbringen, während sich der Partner um den Nachwuchs kümmert?

Und dann wird getauscht, schlägt die Zeitschrift "Baby und Familie" (Ausgabe 6/2019) vor. Denn auch die Kinder profitierten davon. "Sie finden es meistens richtig gut, wenn sie einen Elternteil exklusiv für sich haben", erklärt Sozialpädagoge Ulric Ritzer Sachs in der Zeitschrift. Auszeiten vom Partner und Kind täten jedem gut. Wer das nicht gleich einen ganzen Tag schafft, könne mit zwei Stunden beginnen.