Turin (dpa) - Juventus Turin hat in der italienischen Fußball-Meisterschaft den Sprung auf Platz zwei verpasst.

Im Duell zweier Champions-League-Achtelfinalisten kam das Team von Trainer Andrea Pirlo im eigenen Stadion nicht über ein 1:1 (1:0) gegen Atalanta Bergamo hinaus, bleibt in der Serie A aber ungeschlagen. Federico Chiesa hatte den italienischen Rekordmeister in der 29. Minute in Führung gebracht. Der Schweizer Remo Freuler (57.) erzielte den Ausgleich für Bergamo.

Die beste Chance zum Siegtreffer für Juve vergab Superstar Cristiano Ronaldo. Der Portugiese scheiterte in der 61. Minute mit einem schwach geschossenen Foulelfmeter an Bergamos Schlussmann Pierluigi Gollini. In der ersten Halbzeit hatte Stürmer Alvaro Morata bei einem verunglückten Versuch mit der Hacke neben das leere Atalanta-Tor geschossen.

Unterdessen hat Inter Mailand bis auf einen Punkt zum Stadtrivalen und Tabellenführer AC Mailand aufgeschlossen. Inter gewann das Topspiel gegen den Tabellenvierten SSC Neapel dank eines Elfmetertores von Romelo Lukaku (73.) mit 1:0 (0:0). Der AC Mailand hingegen kam Abstiegskandidaten CFC Genua überraschend nicht über ein 2:2 (0:0) hinaus.

© dpa-infocom, dpa:201216-99-721345/3

Serie A