Mönchengladbach (dpa) - Trainer Steffen Baumgart vom SC Paderborn hat sein Team nach dem 0:2 (0:0) am Mittwochabend bei Borussia Mönchengladbach hart kritisiert.

Besonders aufgebracht war Baumgart wegen des Ballverlusts von Jamilu Collins gegen Gladbachs Patrick Herrmann vor dem 0:1 durch Alassane Pléa nur elf Sekunden nach Wiederanpfiff.

"Natürlich kann man sagen, dass das an Erfahrung liegt. Liegt es aber nicht. Das ist einfach dumm", schimpfte Baumgart. "So ein Fehler hat mit der Liga nichts zu tun. Das ist eine Situation, die nicht passieren darf. Wir haben Anstoß und verlieren den Ball in der letzten Linie in einer Situation, die nicht passieren darf."

Nach der Niederlage am 16. Spieltag ist Paderborn mit neun Punkten Tabellenletzter. In den beiden Spielen zuvor hatte der Aufsteiger noch vier Punkte geholt. Auch beim Tabellenzweiten waren die Ostwestfalen ein unangenehmer Gegner. Nach dem 0:1 jedoch war Gladbach deutlich überlegen und hatte zahlreiche Möglichkeiten, höher zu gewinnen. "Morgen nehme ich die Jungs auch wieder in den Arm. Aber Sie fragen mich heute, und heute nervt mich das", sagte Baumgart weiter.

Bundesliga-Tabelle