Stuttgart (dpa) - Trainer Pellegrino Matarazzo hat dem früheren Fußball-Nationalspieler Holger Badstuber ein kleines Türchen für eine Rückkehr in den Profikader des VfB Stuttgart offen gelassen. Aktuell sei das zwar nicht geplant, sagte der Coach im Interview der "Bild".

Der Kader des Bundesliga-Aufsteigers sei in der Innenverteidigung gut besetzt. Er schließe jedoch nicht komplett aus, dass der 31-Jährige "irgendwann wieder bei uns ist. Aber bis auf Weiteres ist er bei der U21." Der VfB hatte Badstuber, der einen finanziell lukrativen Vertrag bis 30. Juni 2021 hat, in die 2. Mannschaft degradiert.

In der Innenverteidigung sind die Schwaben auch ohne Badstuber breit aufgestellt. Selbst für den ehemaligen Spieler Matarazzo wäre daher aktuell wohl kein Platz im VfB-Kader. "Ich war zu offensiv für einen Innenverteidiger und zu schlecht mit dem Rücken zum Spiel als Sechser."

Um sich ein wenig vom Stress im Profifußball zu schützen, gibt es drei Räume, in denen der 42-Jährige nicht auf seinem Handy angerufen werden darf - auch nicht von seinem Trainerteam. Neben dem Kraftraum und dem Ruheraum beim VfB sei das auch: "das Klo".

© dpa-infocom, dpa:200918-99-614696/2

Kader des VfB Stuttgart

Spielplan des VfB Stuttgart