Hamburg (dpa) - Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat eine erneute Niederlage knapp abgewendet. Die Hamburger kamen gegen den FC Erzgebirge Aue nach einem 0:2-Rückstand noch zu einem 2:2 (0:1). Für die Gäste trafen Pascal Testroet (10.) und Florian Krüger (79.).

Die eingewechselten Hamburger Maximilian Dittgen (81.) und Simon Makienok (89.) sorgten noch für den Ausgleich. Die Hamburger blieben weiter auf dem 17. Tabellenplatz. Aue steht auf Rang zehn.

St. Paulis Trainer Timo Schultz nahm im Vergleich zum 1:2 gegen Eintracht Braunschweig fünf Veränderungen in der Startelf vor, brachte unter anderen in Svend Brodersen einen neuen Torwart und darüber hinaus den erst 17 Jahre alten Stürmer Igor Matanovic. Die Gastgeber kontrollierten über weite Strecken das Spiel, konnten ihre vielen Chancen zunächst allerdings nicht nutzen. So scheiterte Daniel-Kofi Kyereh in der 73. Minute am Pfosten. Die Hamburger warten nun seit dem 27. September auf einen Sieg.

© dpa-infocom, dpa:201213-99-677019/2

Webseite FC St. Pauli