Bonn (dpa/tmn) - Oregano (Origanum vulgare) gedeiht besonders gut in einem durchlässigen Gartenboden. Außerdem schätzt das Würzkraut laut Bundeszentrum für Ernährung einen sonnigen Standort.

Ursprünglich kommt die mehrjährige Staude vor allem im Mittelmeerraum vor und wächst dort wild an Berghängen, Böschungen und sonnigen Waldrändern.

Oregano wächst rund 60 Zentimeter hoch. Es lässt sich über die gesamte Wachstumsperiode ernten. Allerdings ist der Gehalt an ätherischen Ölen und damit die Würze mit beginnender Blüte in den Sommermonaten am höchsten.