Berlin (dpa) - In Berlin haben Dreharbeiten für einen historischen Spielfilm mit Devid Striesow begonnen. Licht spiele 1777 zu Zeiten Mozarts in Wien und erzähle von der blinden Pianistin Maria Theresia Paradis, teilte die PR-Agentur nic communication am Freitag mit.

Ein umstrittener deutscher Wunderarzt (gespielt von Striesow) soll das Mädchen (Maria Dragus) heilen. Der Kostümfilm spielt in Wien - gedreht wird aber auch in Berlin, Erfurt und Niederösterreich. Im Jahr 2017 soll der Film in die Kinos kommen.

Striesow ist ab 24. Dezember als Jakobspilger Hape Kerkeling in Ich bin dann mal weg im Kino zu sehen.