Stuttgart (dpa) l Chorleiter Gotthilf Fischer ist tot. Er starb bereits am Freitag im Alter von 92 Jahren, wie seine Managerin Esther Müller der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart am Mittwoch (16. Dezember) bestätigte. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Die Managerin erklärte gegenüber der Bild-Zeitung: „Gotthilf ist gegen Mittag friedlich eingeschlafen. Er hatte keine schwere Krankheit, es war einfach das Alter." Weiter berichtete Müller, dass Gotthilf Fischer bereits am Mittwoch beerdigt worden sei.

Über Jahrzehnte gehörte der Chorleiter mit seinen Fischer-Chören zum deutschen TV-Programm. Einer der Höhepunkte seiner Karriere war 1974 der Auftritt mit mehr als 1000 Sängern bei der Abschlussfeier der Fußball-WM in Deutschland, bei der das Nationalteam den Titel im eigenen Land gewonnen hatte.