Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 20. Dezember

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 20. Dezember 2020:

51. Kalenderwoche, 355. Tag des Jahres

Noch 11 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Holger

HISTORISCHE DATEN

2019 - Das britische Unterhaus billigt den Vertrag zum Austritt des Landes aus der Europäischen Union zum 31. Januar 2020. Bis Ende 2020 soll ein Handelsvertrag mit der EU geschlossen werden.

2015 - Der TV-Entertainer Stefan Raab verabschiedet sich nach der letzten Ausgabe des ProSieben-Showspektakels "Schlag den Raab" von seinem Publikum. Raab hatte bereits im Sommer angekündigt, zum Jahresende seine Fernsehkarriere zu beenden.

2010 - Das ungarische Parlament beschließt ein umstrittenes Mediengesetz. Es ermöglicht staatliche Eingriffe in die Medien und wird von Kritikern als Beschränkung der Pressefreiheit gewertet.

2000 - Die Arbeitsminister der EU verabschieden in Brüssel die Europa AG. Sie soll es den in mehreren EU-Ländern tätigen Unternehmen ermöglichen, sich unter einer einheitlichen rechtlichen Form und mit einheitlichen Regeln zusammenzuschließen.

1995 - Beim Absturz einer Boeing 757 der American Airlines (AA) kurz vor der Landung im kolumbianischen Cali kommen 160 Menschen ums Leben.

1990 - Der am 2. Dezember gewählte erste gesamtdeutsche Bundestag konstituiert sich in Berlin. Der 77-jährige SPD-Ehrenvorsitzende Willy Brandt eröffnet als Alterspräsident das neue Parlament.

1960 - Die verschiedenen Widerstandsgruppen Südvietnams bilden die "Nationale Befreiungsfront Südvietnam" (FNL), allgemein auch als "Vietcong" bezeichnet. Ihr Ziel war es, die Regierung von Ngo Dinh Diem abzusetzen und die Einheit von Süd- und Nordvietnam zu erreichen.

1955 - In Rom wird das erste italienisch-deutsche Anwerbe-Abkommen über die Beschäftigung von zunächst 100.000 italienischen Arbeitern in der Bundesrepublik unterzeichnet.

1860 - South Carolina verlässt wegen Handelsdifferenzen sowie der Forderung nach Abschaffung der Sklaverei durch die Zentralregierung in Washington als erster Südstaat die Union der Vereinigten Staaten von Amerika; Weitere Staaten folgen. Die Abspaltung führt zum amerikanischen Bürgerkrieg.

GEBURTSTAGE

1960 - Kim Ki Duk (60), südkoeanischer Regisseur ("Pieta", "Samaria", "Hwal - der Bogen")

1955 - Martin Schulz (65), deutscher Politiker, SPD-Vorsitzender 2017-2018, SPD-Spitzenkandidat bei der Bundestagswahl 2017, Präsident des Europaparlaments 2012-2017

1945 - Jürg Laederach, Schweizer Schriftsteller ("Flugelmeyers Wahn"), gest. 2018

1945 - Peter Criss (75), amerikanischer Musiker, Schlagzeuger und Sänger der Rockgruppe KISS ("I Was Made For Loving You")

1920 - Bruni Löbel, deutsche Schauspielerin (TV-Serie "Forsthaus Falkenau"), gest. 2006

TODESTAGE

2019 - Hermann L. Gremliza, deutscher Journalist und Verleger, Herausgeber und Autor der Zeitschrift "Konkret", geb. 1940

2018 - F.W. Bernstein, deutscher Karikaturist und Lyriker, Mitbegründer der "Neuen Frankfurter Schule" und der Satirezeitschriften "Pardon" und "Titanic", geb. 1938

© dpa-infocom, dpa:201207-99-596759/2