Von Grit Warnat

Magdeburg l Ein Chor aus Prag wird am 3. Mai zur Europäischen Chornacht in der Magdeburger Universitätskirche St. Petri auftreten. Das Konzert mit Gastchören ist seit 2001 fester Bestandteil des Biederitzer Musiksommers. Für Kantor Michael Scholl, der 1989 mit der Biederitzer Kantorei den ersten Musiksommer ins Leben gerufen hatte, ist die 13. Auflage der Europäischen Chornacht ein Höhepunkt des diesjährigen Konzertangebotes.

Auf dem Programm stehen Werke von Johann Heinrich Rolle, Johann Adolph Scheibe und das Utrechter Te Deum von Georg Friedrich Händel. Die Biederitzer Kantorei unter Leitung von Michael Scholl wird gemeinsam mit der Camermusik Potsdam musizieren. Im zweiten Teil gibt der Prager Chor ein Konzert.

Improvisationen und Auftritte in Höfen

Der 24. Musiksommer steht unter dem Motto "Rubato - musikalische Freiheiten". "Wir setzen auf Komponisten, die in irgendeiner Weise als revolutionär galten", sagt Scholl und spricht die Improvisationskonzerte an, die in diesem Musiksommer auf dem Spielplan stehen. So das Konzert am 26. Mai, das "Barock und Jazz" überschrieben ist. Jule Unterspann und Volker Jaekel werden den Kompositionen von Händel, Mozart und Rolle neue rhythmische Impulse verleihen. Mit Professor Wolf-Günter Leidel sind in der Tastennacht (22. Juni) in der Biederitzer Kirche Improvisationen auf der kleinen Ladegast-Orgel zu hören.

Das Motto musikalische Freiheiten steht aber auch für besondere Auftrittsorte. Scholl: "Wir nehmen uns die Freiheit, am Fluss und auf einem Bauernhof zu spielen." Das Spiel in den Höfen will das Ensemble in den nächsten Jahren ausbauen. "Wir spüren eine große Resonanz", so Scholl.

Der Blick ins Programmheft des Förderkreises Biederitzer Kantorei e.V. zeigt facettenreiche Veranstaltungen bis hin zur Uraufführung am 14. September mit Sir Colin Marby. Sein Stück "Nun freut euch, ihr lieben Christen g\'mein" wird in der Magdeburger Magdalenenkapelle erstmals zu hören sein.

www.biederitzer-musiksommer.de