Berlin (dpa) l Bei sommerlichen Temperaturen rocken einige Superstars im Juli die Open-Air-Bühnen Deutschlands, andere schützen sich in Hallen vor drohenden Hitzegewittern. Zwei Powerfrauen aus den USA, eine der erfolgreichsten Rockbands der Welt und ein Phänomen aus Südkorea präsentieren sich den Fans.

PINK ist nicht nur musikalisch ein echter Wirbelwind, auch ihre Bühnenshows sind laut, bunt und frech. Auf der Tour zu ihren neuen Alben „Beautiful Trauma“ und „Hurts 2B Human“ wird die 39-Jährige ihre größten Hits spielen, und davon hat sie wahrlich genug. Etwa Pop-Rock-Kracher wie „Trouble“ oder „Raise Your Glass“. Live ist die US-Sängerin in Köln (5./6.7.), Hamburg (8.7.), Stuttgart (10.7.), Hannover (12.7.), Berlin (14.7.), Frankfurt (22.7.) und München (26./27.7.) zu sehen.

Christina Aguilera hat in ihrer Karriere schon so einige Images gepflegt. Aus dem braven Pop-Mädchen, das 1999 mit „Genie In A Bottle“ den ersten Hit landete, wurde die freizügige „Moulin Rouge“-Sängerin („Lady Marmalade“), die mehrmals halbnackt posierte und auf der Bühne Madonna küsste. Nach einer sechsjährigen Musikpause meldete sich Aguilera 2018 mit „Liberation“ selbstbewusst zurück. Seit Ende Mai gibt die 38-Jährige insgesamt 16 Shows in Las Vegas, zwischendurch geht sie auf „XPerience“-Tour und macht damit am 11. Juli Halt in Berlin.

Bilder

Nobelpreisträger Bob Dylan wird auch mit fast 80 Jahren nicht müde und geht regelmäßig auf Tour. Erst im April gab die US-Folklegende mehrere Konzerte in Deutschland, im Sommer ist sie erneut im Lande: In Hamburg am (5.7.), Mainz (7.7.), Erfurt (9.7.) und Stuttgart (10.7.).

Skunk Anansie gibt es jetzt seit 25 Jahren. Grund genug für die britische Band, das mit einem Livealbum und einer Tournee zu feiern. Ihre Jubiläumstour führt Skunk Anansie nach Wiesbaden (14.7.), Köln (18.7.), Berlin (20.7.), Dresden (21.7.) und München (23.7.).

Bon Jovi gelten als eine der kommerziell erfolgreichsten Rockbands der Welt, Hits wie „Livin‘ on a Prayer“, „Keep The Faith“ oder „Bed of Roses“ können viele Rockfans problemlos mitsingen. Nach ihrer Gründung traten Jon Bon Jovi, Richie Sambora und Co. zunächst als Vorgruppe auf, unter anderem für die deutsche Band Scorpions. Wenige Jahre später kam dann der Durchbruch, bevor sich die Band 1990 eine Auszeit nahm. Bon Jovi setzten nun ihre Erfolgsgeschichte fort. Ihr bislang letztes Album, „This House ist Not For Sale“, brachten die Rocker aus New Jersey vor drei Jahren heraus. Damit gehen sie jetzt nochmal auf Tour durch Europa. In Deutschland gastieren sie am Mittwoch in Düsseldorf (3.7.) und Freitag in München (5.7.).