Wahl-Hallenser als Castingshow-Kandidat

Mit Video: Das wussten Sie noch nicht über „The Voice“-Star Leander Gronem

Durch seine Teilnahme an der Castingshow „The Voice of Germany“ wurde Leander Gronem deutschlandweit bekannt. Was ihn mit Halle verbindet und was Sie vielleicht sonst noch nicht über den Musiker wussten.

Aktualisiert: 30.09.2022, 11:46
Leander Gronem mit Coach Stefanie Kloß bei "The Voice of Germany".
Leander Gronem mit Coach Stefanie Kloß bei "The Voice of Germany". Foto: ProSieben/SAT.1/André Kowalski

Halle (Saale)/DUR – Seit 2011 zieht die Castingshow „The Voice of Germany“ zahlreiche Zuschauer vor die Bildschirme. In der Sendung bekommen anstrebende Gesangstalente Unterstützung von prominenten Coaches, um am Ende als Sieger hervorzugehen.

Auch der Vogtländer Leander Gronem versuchte in der Show sein Glück. Warum er eine besondere Beziehung zu Halle hat.

Leander Gronem bei „The Voice of Germany” ausgeschieden

Der Musiker Leander Gronem wurde vor allem durch seine Teilnahme bei „The Voice of Germany“ bekannt. Im Jahr 2022 war der 22-Jährige in der zwölften Staffel der Talentshow mit dabei und trat im Team von Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß an. Für den Sieg reichte es am Ende jedoch nicht: In Folge 12 musste er sich gegen Jens Gilles im Battle geschlagen geben.

Leander Gronem ist zurzeit der wohl bekannteste der über 20.000 Studierenden in Halle. TV Halle hat den Lehramtsstudenten getroffen und mit ihm über seinen Weg zur Musik und in die Show gesprochen. Video: TV Halle

Bei „The Voice“: Leander Gronem widmet Song totem Vater

Obwohl es am Ende nicht für den Sieg reichte, sorgte Leander Gronem bei „The Voice“ für einen Gänsehautmoment: Bei den Blind Auditions trug er neben einem Song von Aretha Franklin einen Titel vor, den er für seinen Vater geschrieben hatte.

Sein Vater habe ihn bereits als Kind für Musik begeistert und ihm im Alter von vier Jahren seine erste Gitarre geschenkt. Als Leander 16 Jahre alt war, kam sein Vater bei einem Verkehrsunfall ums Leben.

Leben und Karriere: Leander Gronem studiert in Halle (Saale)

Leander Gronem wurde ursprünglich in Berlin geboren, wuchs später jedoch in Grünbach im Vogtland auf. Seinen ersten Auftritt absolvierte er laut eigenen Angaben bereits in der ersten Klasse, später nahm er auch an Rap-Battle-Turnieren teil.

Nach dem Abitur zog es ihn zunächst nach London, um Songwriting zu studieren. Inzwischen ist er jedoch nach Deutschland zurückgekehrt und hat ein Lehramtsstudium in Halle (Saale) aufgenommen.

Nachdem er seine Texte zunächst auf Englisch verfasste, setzt er inzwischen auch auf deutschsprachige Songs. Neben seinen Auftritten als Solo-Künstler ist er gelegentlich mit dem Perkussionisten Christian Nestler als „Leander & der Andere“ unterwegs.

Leander Gronem privat: Hat der „The Voice“-Star eine Freundin?

Über sein Privatleben hält sich Leander Gronem bedeckt. Dennoch verriet er gegenüber „TV Halle“ im September 2022, dass er momentan vergeben sei. Seine Freundin sei auch der Grund gewesen, warum er zum Studium nach Halle kam.

Leander Gronem auf YouTube und Instagram unterwegs

Wie es sich für einen Künstler in der heutigen Zeit gehört, ist Leander Gronem auch in den sozialen Netzwerken unterwegs. Auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht er regelmäßig aktuelle Musikvideos. Auf Instagram folgen ihm aktuellen rund 3.500 Fans.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Karriere von Leander Gronem weiter entwickeln wird. Gegenüber „TV Halle“ sagte er, dass er gern noch ein paar Jahre weiter Musik machen möchte. Er könnte sich zudem vorstellen, als Musikproduzent zu arbeiten.