Einschaltquoten

ARD-Krimi hält Show-Konkurrenz auf Abstand

Von dpa Aktualisiert: 21.09.2022, 15:01
Privatdetektiv Hartwig Seeler (Matthias Koeberlin) möchte Sarah (Petra Michelle Nérette, r) beschützen.
Privatdetektiv Hartwig Seeler (Matthias Koeberlin) möchte Sarah (Petra Michelle Nérette, r) beschützen. Nikos Katsaros/ARD Degeto/dpa

Berlin - Der ARD-Krimi hat am Samstagabend mit Abstand das meiste Interesse beim Fernsehpublikum geweckt und die versammelte Show-Konkurrenz hinter sich gelassen. Im Schnitt 5,82 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer schalteten bei „Hartwig Seeler - Im Labyrinth der Rache“ ein, was einen Marktanteil von 23,4 Prozent für das Erste ergab.

Mit 2,89 Millionen (12,1 Prozent) entschieden sich zur besten Sendezeit etwa halb so viele Menschen für „Das große Deutschland-Quiz“ im ZDF. Unter den Privatsendern machte die ProSieben-Show „Schlag den Star“ das Rennen - dafür interessierten sich 1,80 Millionen Menschen (10,3 Prozent). Im Vergleich dazu schnitt die RTL-Spielshow „Lego Masters“ mit 1,03 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern (4,2 Prozent) schwach ab.

Sat.1 hatte den Film „Sonic the Hedgehog“ im Programm und brachte damit 0,77 Millionen Leute zum Einschalten (3,2 Prozent). 0,73 Millionen (3,1 Prozent) schauten bei RTLzwei den Film „True Lies - Wahre Lügen“ und 0,70 Millionen (2,8 Prozent) bei ZDFneo die Romantikkomödie „Wenn Liebe so einfach wäre“.

Bei Kabel eins und „Die geheime Welt ... unserer Zoos“ waren 0,51 Millionen Menschen dabei (2,2 Prozent) und bei Vox und „Kinder, wie geht's? Der große Report mit Tobi Krell“ 0,44 Millionen (2,2 Prozent).