Faisal Kawusi bei „Chez Krömer“Kurt Krömer schimpft über „Arschlöscher hier“ - RBB setzt Sendung ab

Gastgeber Kurt Krömer hat seine abendliche Talk-Verhörrunde verlassen, weil er von seinem Gesprächspartner Faisal Kawusi die Nase gestrichen voll hatte. Der „Bedarf an Arschlöchern“ sei gedeckt, sagte Krömer und ging. Der Sender RBB hat die Sendung „Chez Krömer“ derweil eingestellt.

Von Grit Warnat 07.12.2022, 06:00
Kurt Krömer sitzt vor dem „Chez Krömer“-Verhörraum, den er nur von außen öffnen kann. Im abgewetzten Amtsstuben-Flair ist Kurt Krömer Gastgeber und Unruhefaktor zugleich.  Im März wartete  Gregor Gysi auf das „Verhör“.
Kurt Krömer sitzt vor dem „Chez Krömer“-Verhörraum, den er nur von außen öffnen kann. Im abgewetzten Amtsstuben-Flair ist Kurt Krömer Gastgeber und Unruhefaktor zugleich. Im März wartete Gregor Gysi auf das „Verhör“. Foto: rbb/Daniel Porsdorf

Berlin - „Sind Sie ein anstrengender Gast“, hatte Kurt Krömer in seiner ihm innewohnenden Schnoddrigkeit Gregor Gysi an den Kopf gehauen. Der Linken-Politiker, der im März 2022 zu Gast bei „Chez Krömer“ war, hatte auch auf diese typisch Krömer’sche Pampigkeit eine Antwort.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.