Einschaltquoten

Großes Interesse an „WWM“-Jubiläumsshow

Günther Jauch und der Sender RTL feierten die 1500. Ausgabe der Quizshow „Wer wird Millionär“, bei der es diesmal etwas anders zuging als sonst. Ein Millionenpublikum schaute zu.

Von dpa
Der „WWM“-Gastgeber Günther Jauch im Gegenlicht.
Der „WWM“-Gastgeber Günther Jauch im Gegenlicht. Felix Heyder/dpa

Berlin - Die Jubiläumsausgabe der RTL-Quizhow „Wer wird Millionär?“ (WWM) hat am Donnerstagabend die meisten Primetime-Zuschauer angelockt.

4,12 Millionen (18,1 Prozent) waren ab 20.15 Uhr am Bildschirm dabei. Günther Jauch beging die 1500. Folge mit einer Überraschungsshow. Auch bei der für Werbespots wichtigen Zielgruppe zwischen 14 bis 49 Jahren war der Marktanteil mit 17,9 Prozent stark.

Der „Bozen-Krimi“ mit Chiara Schoras erreichte im Ersten derweil mit der Episode „Blutrache“ 3,57 Millionen (12,8 Prozent). Das ZDF hatte die Heimatserie „Die Bergretter“ im Programm, das wollten 3,40 Millionen (12,2 Prozent) sehen. ProSieben übertrug das Halbfinale der U21-Fußball-Europameisterschaft: Deutschlands 2:1-Sieg gegen die Niederlande sahen durchschnittlich 2,9 Millionen (10,9 Prozent).

Vox strahlte den Agentenfilm „James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug“ mit Pierce Brosnan und Sophie Marceau aus, dafür entschieden sich 1,57 Millionen Zuschauer (5,9 Prozent). Mit dem Actionfilm „Jackie Chan - Chinese Zodiac“ auf Kabel eins verbrachten 970.000 Menschen den Abend (3,6 Prozent).

Die US-Krimiserie „Lincoln Rhyme: Der Knochenjäger“ bei Sat.1 kam auf 830.000 Zuschauer (3,0 Prozent). Bei der RTLzwei-Gesellschaftsreportage „Reeperbahn Privat! Das wahre Leben auf dem Kiez“ saßen 770.000 Leute (2,8 Prozent) vor dem Bildschirm. Für die Komödie „About a Boy oder: Der Tag der toten Ente“ und damit für ZDFneo entschieden sich 480.000 Zuschauer (1,7 Prozent).