1. Startseite
  2. >
  3. Kultur
  4. >
  5. TV & Streaming
  6. >
  7. TV-Quoten: ZDF-Krimi liegt vor Silbereisens Advents-Show

EIL

TV-QuotenZDF-Krimi liegt vor Silbereisens Advents-Show

„Ein starkes Team“ holt am Samstagabend den Quotensieg im TV. Schlagerstar Silbereisen und Showmaster Gottschalk müssen sich dahinter einreihen.

Von dpa 03.12.2023, 10:50
Jemma (Vivien Sczesny, l-r), Otto Garber (Florian Martens), Linett Wachow (Stefanie Stappenbeck) und Ralf Dubnitzki (Andreas Anke) in einer Szene aus „Ein starkes Team - Jemma“.
Jemma (Vivien Sczesny, l-r), Otto Garber (Florian Martens), Linett Wachow (Stefanie Stappenbeck) und Ralf Dubnitzki (Andreas Anke) in einer Szene aus „Ein starkes Team - Jemma“. Katrin Knoke/ZDF/dpa

Berlin - Ein Krimi und Besinnliches gehörte am Samstag zur besten Sendezeit zum beliebtesten Fernsehprogramm. Bei den Einschaltquoten lag das ZDF mit der Berliner Krimireihe „Ein starkes Team“ vorne: 6,16 Millionen schalteten ein (24,2 Prozent).

Dahinter lag der Klassiker „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“. Schlagerstar Florian Silbereisen läutet mit der ARD-Show traditionell die Adventszeit ein. Gäste waren dieses Jahr etwa Maite Kelly, Mireille Mathieu - und das Nürnberger Christkind. Das sahen sich 5,03 Millionen Menschen im Fernsehen an (21,5 Prozent).

Eine Woche nach seinem „Wetten, dass..?“-Abschied war Showmaster Thomas Gottschalk am Samstag auf RTL zu sehen. Dort führte er gemeinsam mit Victoria Swarovski durch „Disney 100 - Die große Jubiläumsshow“. 1,62 Millionen Zuschauer entschieden sich dafür (6,9 Prozent).

Die Musik-Kostüm-Show „The Masked Singer“ wollten auf ProSieben 1,57 Millionen Leute sehen (6,7 Prozent). Vox zeigte den Weihnachtsfilm „Das Wunder von Manhattan“ vor 940.000 Zuschauern (3,8 Prozent).

Auf Sat.1 sahen sich 840 000 Menschen die Komödie „Kindsköpfe“ an (3,4 Prozent). RTLzwei zeigte den Film „Last Samurai“ für 630.000 Zuschauer (2,6 Prozent). Ein weiterer Klassiker lief bei ZDFneo: „Gladiator“ sahen sich dort 530.000 Menschen an (2,1 Prozent). Kabel eins hatte den Krimi „FBI: Special Crime Unit“ im Programm und verbuchte damit 600.000 Zuschauer (2,7 Prozent).