Baujahr 2014 bis 2022

So schneidet der Toyota Aygo II beim Tüv Report ab

Kleiner noch als Kleinwagen fahren Kleinstwagen wie der Aygo von Toyota aufgrund ihrer Abmessungen gern durch den Stadtverkehr. Für Sparsame könnte auch ein gebrauchtes Modell in Frage kommen.

Von dpa Aktualisiert: 11.07.2022, 17:27
Flotter Flitzer: Ganz kleine Fahrzeuge wie auch der Aygo von Toyota kommen ganz oft als Stadtautos zum Einsatz.
Flotter Flitzer: Ganz kleine Fahrzeuge wie auch der Aygo von Toyota kommen ganz oft als Stadtautos zum Einsatz. Sebastien Mauroy/Toyota/dpa-tmn

Berlin - Der Aygo ist ein Kleinstwagen von Toyota. Hervorgegangen ist er aus einer Kooperation mit Peugeot und Citroën, von denen es die baugleichen Modelle 107/108 und C1 gibt. Mit seiner x-förmigen Front sticht der Japaner unter den Modellen aber heraus.

Bei der Hauptuntersuchung (HU) leistet er sich ein paar Ausrutscher bei ansonsten solider Vorstellung.

Hier stechen laut Report die Antriebswellen besonders positiv hervor. Blinker erweisen sich als ebenso gut wie die Auspuffanlage als haltbar. Ölverlust kommt fast nie vor, die Abgasuntersuchung (AU) besteht der Aygo meist.

- Aygo 1.0 x-play als Fünftürer (2018); 51 kW/69 PS (Dreizylinder); 49.000 Kilometer; 7625 Euro.

- Aygo 1.0 x als Dreitürer (2020); 53 kW/72 PS (Dreizylinder; Euro 6d-Temp); 26.000 Kilometer; 8325 Euro.

- Aygo 1.0 x-clusiv als Dreitürer (2015); 51 kW/69 PS (Dreizylinder); 81.000 Kilometer; 6175 Euro.