1. Startseite
  2. >
  3. Leben
  4. >
  5. Familie
  6. >
  7. Eislaufen in Sachsen-Anhalt: Sieben Tipps zum Schlittschuh-Fahren in Sachsen-Anhalt

Wintersport in Sachsen-AnhaltSieben Tipps zum Eislaufen in Sachsen-Anhalt

Ob im Harz, Halle oder Magdeburg: Dieses sonnig-kalte Winterwetter ist perfekt zum Schlittschuhlaufen. Wo in Sachsen-Anhalt die Eisflächen präpariert sind.

Von Isabell Sparfeld und Jessica Quick Aktualisiert: 11.01.2024, 13:18
Eislaufen im Harz: In der Schierker Feuerstein-Arena in Wernigerode geht das sogar an der frischen Luft.
Eislaufen im Harz: In der Schierker Feuerstein-Arena in Wernigerode geht das sogar an der frischen Luft. (Foto: dpa)

Sonnig und eisekalt? Bei diesem Wetter geht’s aufs Eis, ist doch klar! Gelegenheit gibt es in Sachsen-Anhalt an ganz besonderen Orten. Etwa in Dessau auf dem Marktplatz. Gerade hat der Betreiber entschieden, die Echteisbahn bei „bestem Eislaufwetter“ noch bis zum 14. Januar 2024 geöffnet zu lassen. Aber auch in einigen anderen Städten Sachsen-Anhalts sind die  Eislaufbahnen präpariert. Aber können dort auch Schlittschuhe ausgeliehen werden? Und wie sehen die Preise aus? Manche Eisbahnen locken sogar mit Eisdisco, Riesenrad oder Eisstockschießen. Die Redaktion hat sieben Tipps, wo sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Schlittschuhläufer in der nächsten Zeit Spaß haben können.

Vorsicht jedoch bei zugefrorenen Seen, Überflutungsflächen und erst recht bei Flüssen. Die Feuerwehr warnt mit Blick auf den derzeitigen Frost vielerorts dringend davor, das Eis zu betreten!

1. Schlittschuhlaufen auf dem Adventsmarkt in Dessau

Der Dessauer Adventsmarkt hat sich in diesem Jahr gegen eine Kunststoffeisbahn entschieden. Stattdessen können sich Besucher auf eine Eisbahn mit echtem Eis in der Nähe des Rathauses freuen. Schlittschuhe kann sich jeder vor Ort für zwei Euro pro Paar ausleihen. Für Kinder gibt es auch Helme und Lauflernhilfen. Nach dem großen Zuspruch wurde die Öffnung der Eisbahn verlängert. Bis zum 14. Januar ist sie täglich geöffnet.

Eine Stunde Eislaufen kostet für Erwachsene 4,50 Euro und für Kinder bis 16 Jahre 3,50 Euro.

2. Eiszeit in der Festung Mark (Magdeburg)

In Magdeburg dagegen startet des Kufenfest gerade erst. Am Freitag, 12. Januar  bis zum 11. Februar – also perfekt auch für die Schulferien in Sachsen-Anhalt Anfang Februar – können die Schlittschuhe im Hof der Festung Mark geschnürt werden, der extra dafür in den schönsten Farben leuchtet.

Unter dem Motto“ Raus aus den engen Stuben – rein ins Wintervergnügen“ bietet die riesige 500 m² große Eisfläche Schlittschuhspaß für Jung und Alt. Hier können sich Fortgeschrittene an der mittelalterlichen Stadtmauer austoben und die Kleinsten ihre ersten Schritte mit Lauflern-Pinguinen auf dem Eis wagen.

Erwachsene zahlen pro Stunde auf dem Eis 4,50 Euro. Für Kinder bis 16 Jahre kostet es 3,50 Euro. Geöffnet ist täglich 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, donnerstags 18 bis 22 Uhr, Montag - Mittwoch & Freitag 19 bis 22 Uhr und am Wochenende 10-22 Uhr. Samstags ist 18 Uhr bis 22 Uhr Eisdisco.

3. Leipziger Eistraum ab 19. Januar 2024

Am 19. Januar startet der „Leipziger Eistraum“ (bis 3. März) direkt auf dem Augustusplatz in der sächsischen Metropole. Für das Event wird exklusiv ein 45-Meter-hohes Riesenrad aufgebaut.

Eine bunte Welt von weißen Hütten und Pagoden, kleine Bars und überdachter Biergrarten, Feuerschalen zum Aufwärmen sowie eine Eisstockbahn  laden Gäste zum Bummeln, Genießen und sportlichem Treiben ein. 

Der „Leipziger Eistraum“ hat täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Der Eintritt auf das Festgelände ist kostenfrei.

Erwachsene zahlen pro Laufzeit auf dem Eis 5 Euro. Für Kinder  kostet es 4 Euro.

4. Schierker Feuerstein-Arena im Harz

Vom klassischen Schlittschuhlaufen über Eisstockschießen bis zum Schlägerlaufen hat die Schierker Feuerstein-Arena in Wernigerode (Harz) viel zu bieten. 

Eislaufen, Eisdisco, Eishockey oder Eisstockschießen: Nach dem Motto "Heiß auf Eis" ist in Schierke alles möglich. Dazu schmiegt sich die überdachte Freiluftarena an den größten Berg Sachsen-Anhalt, dem Brocken, und ist damit absolut sehenswert.

Außerdem steht an einigen Abenden Schlägerlaufen auf dem Plan. Zu dieser Zeit gibt es kein öffentliches Eislaufen. Das Eis darf nur mit Eishockeyschläger und Puck betreten werden. Die Eissaison in der Arena läuft voraussichtlich noch bis März 2024. Bis dahin ist die Eislauffläche täglich geöffnet.

Der Eintritt beträgt pro Tag sechs Euro für Erwachsene und fünf Euro ermäßigt. Bis zu den Winterferien am 2. Februar ist montags Ruhetag, ansonsten ist von 13 - 19 Uhr (di, do, fr) und von 10 - 16 (mi) oder bis 20 Uhr (sa und 11-18 Uhr am Sonntag. 

5. Eisdisco am Nova Eventis Shoppingcenter im Saalekreis

Auch vor dem Nova Shoppingcenter in Leuna (Saalekreis) hat der Eislaufspaß längst begonnen. Bis Ende Februar 2024 steht die Bahn bereit. Die Öffnungszeiten variieren bis dahin. Derzeit können Eisläufer freitags und samstags die Kufen schwingen.

Während der Winterferien ab dem 2. Februar ist täglich geöffnet. Wer keine eigenen Schlittschuhe hat, kann sich für rund fünf Euro ein Paar in den Größen 24 bis 47 vor Ort ausleihen.

Tickets kosten fünf Euro pro Person. Für Kinder bis zehn Jahren sind es nur drei Euro.

6. Eishockeyspielen im halleschen Eisdom

Der hallesche Sparkassen-Eisdom ist die einzige Eissporthalle in Sachsen-Anhalt. Schlittschuhläufer können hier täglich über das Eis kurven. Montagabends können Hobby-Eishockeyspieler ihr Können unter Beweis stellen. Die Ausrüstung können sie sich bei Bedarf vor Ort ausleihen. Schlittschuhe gibt es in den Größen 25 bis 50 für 4,50 Euro pro Paar.

Außerdem ist jeden Donnerstag Ladies Night: Frauen zahlen an diesen Tagen nur 3,50 Euro für den Eintritt. Gruppen ab 20 Personen können sich in der Halle auch mal an Eis-Fußball probieren. Die Öffnungszeiten sind durch das Training und die Spiele der Eissportvereine eingeschränkter als anderswo. Die Eissaison geht bis Ende März.

Der Eintritt kostet 6,50 Euro pro Person. Kinder bis 14 Jahren zahlen 4,50 Euro.

7. Weniger kalt in der Eiswelt in Bitterfeld-Wolfen

Ein anderes Eislauferlebnis bietet die Campus-Eiswelt in Bitterfeld-Wolfen (Anhalt-Bitterfeld). Es handelt sich nämlich um eine Kunststoff-Eisfläche. Die Bahn hat das ganze Jahr über von dienstags bis sonntags geöffnet. Schlittschuhe kann sich jeder vor Ort für vier Euro ausleihen, ebenso wie eine Laufhilfe für zwei Euro.

Der Eintritt für zwei Stunden kostet 4,50 Euro pro Erwachsener und vier Euro für Kinder.