Ronneburg (dpa) - Mit knapp 994,9 Metern haben Kinder im ostthüringischen Ronneburg einen Kalten Hund in Rekordlänge gebacken. Ein Richter des Rekord-Instituts für Deutschland bestätigte die neue Bestmarke am Sonntag.

Ein Kalter Hund besteht aus geschichteten Keksen und vor allem viel Schokolade. Der bisherige Rekord lag nach Angaben eines Sprechers des Instituts bei 734,8 Metern und war 2017 von Schülern in Berlin aufgestellt worden.

Bis in die Nacht hatten mehr als 50 Kinder und weitere 50 Helfer am Samstag an dem neuen Rekord gearbeitet. Riesige Mengen Schokolade mussten geschmolzen werden. Schwierigkeiten bereitete der Regen, der zu den Verzögerungen führte. Für den Rekordversuch hatten die Organisatoren mehr als 1,5 Tonnen Schokolade und 93.000 Kekse mit Hilfe von Sponsoren herangeschafft.

Nach dem geglückten Rekord wurde die Süßspeise am Sonntag für einen guten Zweck häppchenweise zum Verkauf angeboten. Mit dem Erlös soll ein behindertengerechtes Auto gekauft werden, hatte der Vorsitzende des Vereins we4kids, Bernd Lehmann, im Vorfeld angekündigt.

Ziel des Vereins mit Sitz in Rückersdorf ist es, benachteiligten Kindern zu helfen. Bereits im vergangenen Jahr machte we4kids mit einem Rekord Schlagzeilen, als der Verein den damals höchsten Weihnachtsbaum aus Getränkekisten baute.

Verein We4kids