BIG und Sprout mit Wechseln

Die wichtigsten Spielertransfers vor dem CS:GO-Saisonstart

In der CS:GO-Szene tut sich vor dem Saisonstart bei Blast Premier Fall einiges. BIG und Sprout nehmen Spielerwechsel vor, gleiches gilt für die teuren Aufstellungen von G2 Esports und Vitality.

Von dpa Aktualisiert: 20.08.2022, 11:23
Viele CS:GO-Teams haben vor dem Saisonstart beim Blast Premier Fall Transfers vorgenommen.
Viele CS:GO-Teams haben vor dem Saisonstart beim Blast Premier Fall Transfers vorgenommen. Zacharie Scheurer/dpa-tmn/dpa

Kopenhagen - Diverse Counter-Strike-Teams haben die sommerliche Spielpause für Wechsel in ihren Teams genutzt. Bereits am Freitag werden mehrere neu zusammengestellte Mannschaften in der Gruppenphase von Blast Premier Fall antreten.

BIG holte Nils „k1to“ Grühne nach nur fünf Monaten wieder aus dem Academy-Team in die Hauptaufstellung zurück, wofür Tizian „tiziaN“ Feldbusch nach fast viereinhalb Jahren weichen muss.

Viel Bewegung in der deutschen CS:GO-Szene

Sprout trennte sich nach längerer Zeit von Timo „Spiidi“ Richter, dafür verpflichtete das Team Rasmus „Zyphon“ Nordfoss von Copenhagen Flames sowie Ismail „refrezh“ Ali von Heroic, wobei letzterer zum ersten Mal die Rolle als Ansager übernehmen wird.

Nachdem G2 Esports die eigenen hohen Erwartungen nicht erfüllt hatte, versucht es das Team nun mit zwei Neuen. Von Copenhagen Flames kommt Rasmus „HooXi“ Nielsen als neuer Ansager, dazu wurde der Australier Justin „jks“ Savage verpflichtet, der bei der IEM Katowice als Ersatzspieler mit FaZe Clan sensationell den Titel gewonnen hatte.

Hochkarätiger CS:GO-Transfer für Team Vitality

Auch Team Vitality konnte nach der Verpflichtung des Astralis-Trios um Peter „dupreeh“ Rasmussen noch keinen Titel gewinnen. Den Erfolg soll nun der Neuzugang Lotan „Spinx“ Giladi bringen, der sich bei Ence Esports zu einem der besten Spieler der Welt entwickelt hatte.

Sein ehemaliges Team hat zwar noch keinen Ersatz angekündigt, einem Bericht von „Dexerto“ zufolge habe Ence aber den Ex-OG-Spieler Valdemar „valde“ Bjørn Vangså fest im Visier. Auch der Spanier Alvaro „SunPayus“ Garcia, der Movistar ins Halbfinale der IEM Cologne schoss, wird laut „HLTV.org“ wohl in Zukunft für Ence spielen.