Doha (dpa) - Mit einer skurrilen Feier hat Katar die 17. Leichtathletik-Weltmeisterschaft eröffnet. Auf einer noblen weißen Tribüne beim Marathon-Ziel an der Strandpromenade Corniche versammelten sich am Freitagabend in Doha mehrere hundert geladene Gäste.

Scheich Tamim bin Hamad Al Thani, das Staatsoberhaupt des Emirats, eröffnete die Titelkämpfe offiziell. Zuvor hatten im Khalifa-Stadion die ersten Wettkämpfe stattgefunden.

Sebastian Coe, Präsident des Internationalen Leichtathletik-Verbandes IAAF, begrüßte die Athleten ("Mögen sie ihr Bestes erreichen"), die bei der prunkvollen Zeremonie fehlten, und dankte den freiwilligen Helfern. Unter den Ehrengästen war auch Thomas Bach, der deutsche Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Das abschließende Feuerwerk war dann für viele Stadtbewohner und WM-Touristen zu sehen.

Homepage der WM

WM-Zeitplan

DLV-Aufgebot

DLV-Athletenporträts

Fakten zu Doha

Fakten zum Khalifa International Stadium

WM-Broschüre des DLV