Brüssel (dpa) - Der ehemalige König von Belgien Albert II. ist wegen Herzproblemen in Behandlung. Der 83-Jährige leide an einer Aortenklappenstenose, teilte der königliche Palast in Brüssel mit.

Nach Angaben der belgischen Tageszeitung "Le Soir" ist er seit Mittwochabend im Krankenhaus. Sein Zustand sei jedoch nicht alarmierend, von einer Operation sei nicht die Rede.

Bei einer Bei Aortenklappenstenose öffnet sich die Herzklappe nicht mehr richtig, weshalb zu wenig Blut durchs Herz fließt. Albert II. war von 1993 bis 2013 belgischer König. Nach seiner Abdankung folgte sein Sohn Philippe.