Los Angeles (dpa) - Für US-Schauspielerin Katie Holmes (41) war die Zeit nach der Geburt ihrer inzwischen 13-jährigen Tochter Suri nach eigenen Angaben sehr intensiv. "Wir haben viel Aufmerksamkeit bekommen", sagte Holmes dem amerikanischen Lifestyle-Magazin "Instyle".

Sie seien sehr viel von Paparazzi verfolgt worden. Morgens zum Beispiel sei sie gegen 6 Uhr in den Park gegangen, in der Hoffnung, dass sie dort keine Fotografen treffen würde.

Holmes berichtete aber auch von schönen Erlebnissen. In der Zeit seien viele Unbekannte zu Helfern und Freunden geworden. Sie erinnere sich an eine Situation, in der sie sogar geweint habe: Ein Taxifahrer habe ihr nachts geholfen, ihre schlafende Tochter ins Bett zu bringen. "Er war sehr nett."

Suri ist das einzige gemeinsame Kind von Katie Holmes und Schauspieler Tom Cruise (57). Die beiden hatten 2006 geheiratet, sieben Monate nachdem Suri geboren worden war. 2012 gab das Paar seine Trennung bekannt.

Katie Holmes spricht in US-Instyle