Dresden (dpa) - Die Vorweihnachtszeit bietet nach Ansicht von Starköchin Sarah Wiener viele Möglichkeiten, Kinder für das Kochen und Backen zu begeistern. Dabei könnten frische Alternativen zu herkömmlichen Naschereien ausprobiert werden, sagte sie am Freitag beim Besuch einer Grundschule in Dresden.

Als Beispiele nannte sie etwa Bratäpfel, gefüllt mit Nüssen und Haferflocken, und das Kochen und Backen mit weihnachtlichen Gewürzen.

"Selbstbewusste und gesunde Kinder brauchen Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Souveränität über den eigenen Körper. Das alles kann das gemeinsame Kochen und Backen ermöglichen", sagte Wiener. "Beim Rühren, Abwiegen, Würzen und Abschmecken können die Kinder eine Beziehung zu ihrem Essen aufbauen und herausfinden, was ihnen schmeckt und guttut."

Die Dresdner Schule ist eine von 850 Einrichtungen in Sachsen, die sich an der bundesweiten Initiative "Ich kann kochen!" beteiligt, wie Sachsens Gesundheitsministerium am Freitag mitteilte. Wiener selbst ist Mitbegründerin der Initiative für praktische Ernährungsbildung. Diese will das Wissen über ausgewogene Ernährung fördern und helfen, ernährungsbedingten Krankheiten vorzubeugen.

Mitteilung Gesundheitsministerium