New York (dpa) - Der Schuh-Designer Stuart Weitzman, dessen Kreationen schon von Stars wie Taylor Swift und Beyoncé getragen wurden, ist von der New Yorker Historical Society ausgezeichnet worden.

Weitzman erhalte den Preis für seine "herausragende Arbeit", sagte Museumschefin Louise Mirrer bei der Verleihung am Mittwoch in New York. Im vergangenen Jahr hatte die frühere US-Justizministerin Loretta Lynch die Auszeichnung bekommen.

"Schuhe sind meine Goldmedaillen", sagte Weitzman bei dem festlichen Mittagessen in dem Museum am Central Park in Manhattan. "Schuhe sind keine albernen Accessoires. Es gibt Schuhe, die vor einer Frau den Raum betreten und ihn erst nach ihr wieder verlassen - so einen großen Eindruck können sie erzeugen." 

Die private Schuhsammlung des 1941 geborenen Weitzman, der sein nach ihm benanntes Unternehmen inzwischen verkauft hat, ist seit einigen Tagen Teil einer Ausstellung in der New Yorker Historical Society.

Informationen zum Preis