Friseur

Warum Burger Haare die Meere retten könnten

Was passiert mit abgeschnittenen Haaren beim Friseur? Sie wandern in den Müll. Normalerweise. Emidio Gaudioso ist auf eine bessere Idee gekommen. Und ein Friseursalon aus Burg ist dabei.

Von Thomas Pusch Aktualisiert: 02.07.2022, 09:36
Beatrice Georgiew und Emidio Gaudioso mit einer Filtermatte aus abgeschnittenen Haaren. Rund ein Kilo wird dafür benötigt.
Beatrice Georgiew und Emidio Gaudioso mit einer Filtermatte aus abgeschnittenen Haaren. Rund ein Kilo wird dafür benötigt. Foto: Thomas Pusch

Burg - Es gehört zum Friseurgeschäft wie das Waschen und Schneiden: das Zusammenfegen der abgeschnittenen Haare. Und dann wandern sie in den Müll. Doch die blonde, brünette oder rothaarige Kopfbedeckung muss nicht nutzlos entsorgt werden. Friseurmeister Emidio Gaudioso stieß auf eine geniale Idee, wie mit Haaren Umweltschutz betrieben werden kann. Und die Chefin eines Burger Friseursalons war von der Idee gleich begeistert.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.