WeihnachtenBurger Hospizhelfer sorgen für frohen Advent

Für viele ist die Adventszeit die schönste Zeit des Jahres. Wie aber ergeht es Menschen, denen wahrscheinlich das letzte Weihnachten bevorsteht?

Von Thomas Pusch 06.12.2022, 20:17
Der Sinn der Hospizarbeit liegt darin, todkranken und sterbenden Menschen eine schöne Zeit in ihrer letzten Lebensphase zu bereiten. Das gilt auch und erst recht zu Weihnachten.
Der Sinn der Hospizarbeit liegt darin, todkranken und sterbenden Menschen eine schöne Zeit in ihrer letzten Lebensphase zu bereiten. Das gilt auch und erst recht zu Weihnachten. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/dpa-tmn

Burg - Advent – das ist die Zeit des Erwartens und der Hoffnung. Doch wie ergeht es in diesen Wochen Menschen, die in ihrer letzten Lebensphase sind, vielleicht nur noch ein letztes Mal Weihnachten feiern können? Aline Weingärtner, Koordinatorin der ambulanten Hospizarbeit der Pfeifferschen Stiftungen in Burg, gibt einen Einblick.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.