Burg/Genthin (re) l  Nachdem im „Haus Katharina“ in Wahlitz die Erst-impfung am 29. De- zember stattgefunden hatte, wurde dort am Dienstag nun die Zweitimpfung durchgeführt. „In unserer Einrichtung gab es eine hohe Impfbereitschaft bei den Senioren und bei den Mitarbeitern“, berichtet Einrichtungsleiterin Diana Zerwonka.

Die Impfungen im zum Diakonieverein Burghof gehörenden „Haus Katharina“ wurden von Dr. Astrid Herzog, Hausärztin in Gommern, vorgenommen, die zusammen mit einem Impfteam vom kreislichen Gesundheitsamt vor Ort war.

Wie Landkreis-Pressesprecherin Claudia Hopf-Koßmann gestern mitteilte, haben im Jerichower Land inzwischen 1647 Personen die Erstimpfung gegen das Corona-Virus erhalten und 338 Menschen die zweite Injektion. Die mobilen Teams waren in dieser Woche außer in Wahlitz im Seniorenwohnpark Gerwisch „Zur alten Eiche“, im Johanniterhaus St. Laurentius in Loburg und in der Kranken- und Seniorenpflege Siegl in Burg im Einsatz und verabreichten Zweitimpfungen.

Für die kommende Woche sind, so Hopf-Koßmann weiter, Erstimpfungen in vier Pflegeeinrichtungen in Jerichow und Genthin geplant und in drei weiteren Seniorenheimen die Zweitimpfung. Trotz bundesweiter Lieferschwierigkeiten des Impfstoffes der Firma Biontech reichten die verfügbaren Dosen für das Jerichower Land, um sowohl die notwendigen Zweitimpfungen als auch die Erstimpfungen in den noch ausstehenden Pflegeeinrichtungen zu organisieren, hieß es weiter. Eine tagesaktuelle Übersicht zum Impfstatus in den Pflegeeinrichtungen ist auf der Internetseite des Landkreises unter https://kurzelinks.de/4fvm einsehbar.

Am heutigen Freitag nimmt außerdem das Impfzentrum in der Burger Stadthalle den regulären Betrieb auf.