Biederitzer Kantorei

Michael Scholl: Konzerte bieten „geistige Impfung“ für alle

Kantor Michael Scholl, Leiter der Biederitzer Kantorei, freut sich. Endlich darf die Kantorei wieder proben und auftreten. Der Biederitzer Musiksommer nimmt doch noch Fahrt auf. Das Motto lautet: „Lust und Leidenschaft.“

Von Anke Reppin
Pavillonsingen der Biederitzer Kantorei im Sommer 2020 auf der Kantorwiese in Biederitz. Am Freitag, 18. Juni, erklingen hier unterm Pavillon erneut Liebes- und Volkslieder.
Pavillonsingen der Biederitzer Kantorei im Sommer 2020 auf der Kantorwiese in Biederitz. Am Freitag, 18. Juni, erklingen hier unterm Pavillon erneut Liebes- und Volkslieder. Archivfoto: Anke Reppin

Biederitz - Mit einer musikalischen Andacht mit Chansons, Musicalmelodien und Tango startete der Biederitzer Musiksommer gestern Abend in der evangelischen Kirche in Biederitz noch einmal neu durch. Die Lockerungen aufgrund der sinkenden Inzidenzzahlen ermöglichen endlich wieder Proben und Auftritte. Der Leiter der Biederitzer Kantorei, Kantor Michael Scholl, lädt die Menschen „zu einer Spritztour nach Biederitz“ ein. Hier sollen sie sich während der Konzerte der Kantorei ihre „geistige Impfung“ abholen, schmunzelt Scholl.

„Lustvolles“ stehe auf dem Programm des Musiksommers, der nach vielen Monaten der Einschränkungen auch die Lust am Leben wieder zum Aufblühen bringen solle. „Wir wollen feiern, dass man jetzt wieder Kultur genießen darf“, betont der Kantor. Die geistige Gesundheit sei schließlich wichtig. Um dazu beizutragen, hat die Biederitzer Kantorei so einiges in petto.

So wird am 12. Juni, 16 Uhr, im Innenhof der Waloner Kirche in Magdeburg „Musik aus der Region“ zu hören, kündigt Scholl an. Es erklingen Magdeburger Motetten von der Renaissance bis zur Moderne - gesungen von der Biederitzer Kantorei, an der Truhenorgel begleitet von Sandra Schilling. Die theologische Begleitung erfolgt durch Pfarrerin Monika Peisker.

Ein Ehlefest wird es auch in diesem Jahr auf der Biederitzer Kantorwiese nicht geben können. Am Freitag, 18. Juni, an dem das Fest eigentlich begonnen hätte, lädt aber die Kantorei erneut zum Pavillonsingen ein. Liebes- und Volkslieder, Klavier- und Trompetenklänge sind ab 18 Uhr unterm Pavillon zu hören. „Das wird ein bisschen lauschig - fürs Herze“, kündigt Michael Scholl an.

Eine musikalische ökumenische Andacht findet am Sonntag, 20. Juni, um 14 Uhr, in der Mehrzweckhalle in Biederitz statt. Zu hören sind Werke von Joseph Haydn und Franz Schubert - mit Shirley Radig (Sopran), Mitgliedern der Biederitzer Kantorei, dem Quartetto con Piacere und Sandra Schilling an der Truhenorgel. Die theologische Begleitung der Andacht übernehmen Superintendentin Ute Mertens und Pater O. Präm. Andreas.

Gleich im Anschluss an diese Andacht, um 15 Uhr, erklingen Auszüge aus „Der Schöpfung“ von Joseph Haydn, in der Bearbeitung für ein Streichquartett. Es spielen Ingo Fritz und Dorothea Lenz (Violine), Christoph Schinke (Viola) und Henning Bundies (Violoncello). „Die Mehrzweckhalle ist sehr klangvoll“, freut sich Michael Scholl auf dieses Konzert.

Kantor Michael Scholl, Leiter der Biederitzer Kantorei, mit dem aktualisierten Musiksommer-Programm.
Kantor Michael Scholl, Leiter der Biederitzer Kantorei, mit dem aktualisierten Musiksommer-Programm.
Foto: Anke Reppin
Die Biederitzer Kantorei wird auch in der evangelischen Kirche in Biederitz wieder zu erleben sein.
Die Biederitzer Kantorei wird auch in der evangelischen Kirche in Biederitz wieder zu erleben sein.
Archivfoto: Anke Reppin

Das berühmte Hofkonzert bei Familie Sänger in Biederitz findet in diesem Jahr am 4. Juli statt. Ab 17 Uhr begrüßt die Kantorei eine Band, die hier vor fünf Jahren schon einmal das Publikum verzauberte. „Harts un Neschome“ spielen Jiddische Lieder und Klezmermusik. Bei ihrem letzten Konzert hatte improvisiert werden müssen, erinnert sich Michael Scholl. Wegen Regens zog die Konzertgesellschaft flugs in die Kirche um. Das soll es dieses Jahr natürlich nicht geben - für das Konzert wird bestes Wetter erwartet.

Das Instrument des Jahres 2021 kommt am 7. Juli zu Ehren bei „30 Minuten Orgelmusik“. Christopher Lichtenstein spielt dabei auf der Ladegastorgel in der evangelischen Kirche in Biederitz. Beginn ist um 19 Uhr.

Ebenfalls im Juli holt die Biederitzer Kantorei die bereits für 2020 geplante Tango Nacht in der Nicolaikirche und auf dem Nicolaiplatz in Magdeburg nach. Hier findet am 17. Juli, ab 19.30 Uhr, die Uraufführung von Matias Gonzalez „Misa Tango“ mit dem Tangoorchester Fracanapa statt. Ob dann auch, wie geplant, auf dem Nicolaiplatz getanzt werden darf - das hänge von den weiteren Lockerungen ab, sagt Michael Scholl.

Mit „einem echten Geheimtipp“, wie Scholl betont, geht es dann am 28. August, um 19.30 Uhr, in der evangelischen Kirche in Biederitz weiter. Hier erwartet die Kantorei Felix Reuter am Klavier und „Die verflixte Klassik“. Ebenfalls zu hören ist an diesem Abend ein alter Bekannter: Stefan Nusser lässt den „Karneval der Tiere“ an der Orgel aufleben.

Bis weit in den Dezember hinein stehen weitere Konzerte mit der Biederitzer Kantorei auf dem aktualisierten Programm. Das sei mit Blick auf die Pandemielage „nicht abschließend und nicht vollständig“, sagt Michael Scholl. Aktuelle Informationen finden Interessierte aber regelmäßig unter anderem unter www.biederitzerkantorei.de im Internet.