Polizeieinsatz

Versuchter Einbruch in Tankstelle

Polizei kann alle drei Täter stellen

Loburg (vs). In der Nacht von Sonntag zum Montag meldete ein Anwohner gegen 3.45 Uhr der Polizei, dass Personen versuchten, durch den Hintereingang in die Tankstelle am Münchentor in Loburg einzubrechen. Die Polizeibeamten konnten daraufhin zwei Personen noch vor Ort stellen. Auch ein den beiden Männern zuzuordnendes Fahrzeug wurde vorgefunden.

Nach Erkenntnissen der Beamten hatten die Täter versucht, eine Tür der Tankstelle aufzubrechen, was ihnen jedoch nicht gelungen war.

Weil ein dritter Täter vor dem Eintreffen der Polizei flüchten konnte, wurde ein Fährtenhund angefordert. Jedoch konnte auch der Hund die dritte Person nicht feststellen. Die beiden männlichen Personen im Alter von 19 und 23 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Das vermutliche Tatfahrzeug wurde vor Ort stehengelassen.

Gegen 9 Uhr wurde der Polizei dann gemeldet, dass eine Person bei dem Fahrzeug an der Tankstelle die Scheibe eingeschlagen hat. Durch eingesetzte Polizeikräfte konnte eine männliche Person gestellt werden. Es handelte sich laut Polizeibericht um den dritten Täter. Der 22-jährige Mann wurde ebenfalls vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit noch an.