Gardelegen l An einem Wohnhaus in der Wächterstraße in Gardelegen standen am späten Dienstagnachmittag (12. Mai) Gegenstände und Teile eines Fensters und einer Tür in Flammen, teilte die Polizei mit. Die Bewohner, ein Ehepaar, saßen gerade am Abendbrotstisch, als sie kurz nach 17 Uhr ein Knistern und Knacken vernahmen.

Der 57-jährige Ehemann bemerkte am Hinterausgang des Hauses durch eine Glastür Flammen. Der Mann konnte mit einem Gartenschlauch das Feuer selbst löschen. Der Brandort wurde kriminalpolizeilich untersucht. Die Ermittlungen laufen noch. Der Schaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich. Fahrlässige Brandstiftung wird laut Polizeibericht nicht ausgeschlossen.