1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Gardelegen
  6. >
  7. Energiewende: Pläne zum Lithiumabbau in der Altmark - Widerstand in anderen Regionen

Energiewende Pläne zum Lithiumabbau in der Altmark - Widerstand in anderen Regionen

Es existieren fortgeschrittene Pläne zur Förderung von Lithium in der Altmark. In anderen Regionen gibt es bereits Widerstand - auch aus Angst ums Grundwasser.

Von Stefanie Herrmann Aktualisiert: 19.02.2024, 12:36
Die Hauptabbaugebiete für Lithium liegen derzeit in Argentinien, Bolivien und Chile. In der Atacama-Wüste erfolgt die Gewinnung durch Verdunstung in Solebecken. Wegen der Umweltfolgen ist der Abbau stark umstritten.
Die Hauptabbaugebiete für Lithium liegen derzeit in Argentinien, Bolivien und Chile. In der Atacama-Wüste erfolgt die Gewinnung durch Verdunstung in Solebecken. Wegen der Umweltfolgen ist der Abbau stark umstritten. Symbolfoto: dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Altmarkkreis. - Rohstoffvorkommen in der Altmark wecken neues Interesse beim Land Sachsen-Anhalt. Es geht um Lithium. Das leichteste Metall der Welt wird für Digitalisierung, Energie- und Mobilitätswende dringend benötigt. Sein Abbau scheint aber Risiken zu bergen.