Wernstedt l  In Schlangenlinien und mit unangepasster Geschwindigkeit fuhr ein 19-Jähriger mit einem Opel auf der Bahnhofstraße in Wernstedt. Aufgrund seiner Fahrweise fiel er Polizeibeamten auf, die ihn im Rahmen der Streifentätigkeit überprüften. Der 19-jährige Fahrer wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auf Nachfrage der Polizei gab der junge Mann als Grund für sein Fahrverhalten an, dass er zuvor Cannabis konsumiert habe. Ein Drogenschnelltest reagierte, passend zur Aussage des Fahrers, positiv auf Cannabis.

Im Altmark-Klinikum Gardelegen wurde ihm anschießend Blut entnommen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.