Mieste/Lenz (ca/muß) l Ein tödlicher Unfall hat sich am Montagmorgen (19. Oktober) kurz nach 6.30 Uhr auf der B188 zwischen Mieste und Lenz ereignet. Ein 52 Jahre alter Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Zum Unfallhergang konnte die Polizei folgendes mitteilen. Ein 33-Jähriger befuhr mit einem Skoda die Bundesstraße aus Richtung Mieste kommend in Richtung Lenz. Im Fahrzeug befand sich zudem der 52-Jährige als Beifahrer. Auf gerader Strecke sei der Pkw zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und fuhr dann einige Meter auf dem Grünstreifen weiter. Danach kam er noch einmal auf die Fahrbahn zurück, bevor der Fahrer offenbar wieder nach rechts lenkte, erneut von der Fahrbahn abkam und dort gegen einen Straßenbaum prallte.

Fahrer schwer verletzt

Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Wolfsburg gebracht. Für den 52-jährigen Beifahrer kam trotz Reanimationsversuchen jede Hilfe zu spät. Er erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Der Sachschaden wird auf etwa 5500 Euro geschätzt. Bis 11.15 Uhr war der Straßenverkehr auf der B188 nur eingeschränkt möglich. Zeitweise war die Strecke in Richtung Wolfsburg, befahren von vielen Pendlern, auch komplett gesperrt. Zur Ermittlung der Unfallursache sei ein unabhängiger Gutachter hinzugezogen worden.

Im Einsatz waren neben den Rettungsskräften auch 36 Kameraden mit sieben Fahrzeugen aus den Feuerwehren Miesterhorst, Mieste und Solpke, informierte vor Ort Einsatzleiter Torsten Pilzecker, Chef der Miesterhorster Wehr. Die Ersthilfe habe sehr gut geklappt. Augenzeugenberichten zufolge sei der Aufprall so heftig gewesen, dass der Motorblock herausgeflogen und Autoteile über 20 Meter auf dem angrenzenden Acker gelandet seien.