Gardelegen l Eine verschmorte Wurst hat in einer Küche in einem Mehrfamilienhaus an der Sandstraße in Gardelegen für viel Rauch und für das Anspringen eines Rauchmelders gesorgt. Daraufhin wurde die Polizei alarmiert. Die konnte sich allerdings mit Klingeln und Klopfen keinen Zutritt zur Wohnung verschaffen.

Deshalb wurde die Tür aufgebrochen. Die Innenräume waren verqualmt. Die Bewohnerin, eine 85-jährige schwerhörige Seniorin, befand sich aber wohlauf in der Küche. Alarmiert waren auch die Kameraden der Gardelegener Feuerwehr. Die mussten aber nichts mehr löschen, sondern brauchten nur noch zu lüften. Die Seniorin wurde vorsorglich ins Altmark-Klinikum gebracht. Sie hatte laut Polizeibericht vom Alarm, vom Klingeln, Klopfen und von der Rauchentwicklung offenbar nichts mitbekommen.