Gardelegen l Eine leicht verletzte Frau und erheblicher Sachschaden an einem Lkw und an einem Kleinwagen ist die Bilanz eines Unfalls gestern Morgen bei Gardelegen.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein 49-jähriger Lkw-Fahrer gegen 6.50 Uhr mit einem MAN die B 188 aus Richtung Weteritz kommend in Richtung Gardelegen. Eine 69-jährige Fahrerin eines Volkswagen Up befuhr zu dieser Zeit die Landstraße 27 in Richtung der Bundesstraße und hatte die Absicht, dann auf diese nach links in Richtung Weteritz aufzufahren.

Dabei übersah sie den herannahenden und vorfahrtsberechtigten Lkw. Die Vorfahrtsregelung an der Auffahrt erfolgt durch Verkehrszeichen. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Die Frau wurde hierbei leicht am Arm verletzt.

Bei Eintreffen der Polizeibeamten wurde die noch in ihrem Fahrzeug befindliche VW-Fahrerin bereits durch den alarmierten Rettungsdienst versorgt. Da die Fahrertür sich nicht mehr öffnen ließ wurde die örtliche Feuerwehr zum Einsatz gerufen. Diese erschien mit zehn Kameraden und drei Fahrzeugen am Unfallort und befreite sie aus dem verunfallten Fahrzeug.

Für eine weitere medizinische Behandlung wurde 69-Jährige im Anschluss ins Gardelegener Krankenhaus des Altmark-Klinikums gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei erheblicher Sachschaden.

Die Bundesstraße 188 war im Bereich der Unfallstelle für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für längere Zeit voll gesperrt.