Hottendorf/Uchtspringe (ca) l Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstag kurz vor 10 Uhr auf der B 188 zwischen Hottendorf und Uchtspringe ereignet. Ein 67-jähriger Mann musste aufgrund seiner schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Magdeburger Krankenhaus gebracht werden.

Der 67-Jährige war mit seinem Pkw Suzuki Vitara in Richtung Stendal unterwegs. Kurz vor dem Abzweig nach Uchtspringe geriet der Pkw ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und stieß seitlich gegen einen Baum. Der Fahrer wurde dabei eingeklemmt. Kameraden der Feuerwehren aus Gardelegen, Hottendorf und Jävenitz waren im Einsatz, um den schwerverletzten Mann aus seinem Fahrzeug zu holen und die Unfallstelle abzusichern.

Totalschaden am Pkw

Der Rettungshubschrauber war auf einem Feld am Ortseingang von Hottendorf gelandet. Die Wehren sicherten dann nach dem Unfalleinsatz auch noch den Start des Hubschraubers mit dem Verletzten an Bord ab. Laut Polizeibericht bestand zum gestrigen Zeitpunkt keine Lebensgefahr. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 5000 Euro. Die Unfallstelle war zur Bergung des Pkw von 10.15 bis gegen 10.45 Uhr gesperrt. In beiden Richtungen staute sich der Verkehr in langen Schlangen. Die Unfallursache war gestern noch unklar. Die Ermittlungen wurden aufgenommen, teilte die Polizei mit.