Ein folgenschwerer Unfall hat sich am Montagnachmittag zwischen Genthin und Nielebock ereignet. Eine VW-Fahrerin überholte gegen 16 Uhr hinter einer Rechtskurve das Fahrzeug vor sich. Beim Wiedereinscheren verlor sie die Kontrolle über ihr Auto. Sie kam von der Straße ab und fuhr seitlich gegen einen Strommasten. Die Beifahrerin (43) erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch am Unfallort starb. Auch die Fahrerin wurde schwerverletzt. Weder technisches noch menschliches Versagen wird ausgeschlossen, ein Unfallgutachter war vor Ort. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.