Vier Feuerwehren sind am Montagabend im Einsatz

Defekte Strohpresse löst Feuer auf einem Stoppelfeld aus

Genthin (mfe) l Durch einen technischen Defekt geriet am Montagabend eine Strohpresse in Brand. Die Flammen griffen auch auf ein angrenzendes Stoppelfeld am Heinigtenweg über. Gegen 18.30 Uhr begannen die alarmierten Feuerwehren aus Genthin, Altenplathow, Parchen und Mützel mit den rund zweistündigen Löscharbeiten. 33 Einsatzkräfte und neun Fahrzeuge waren am Abend vor Ort. "Von Vorteil war, dass wir Wasser aus dem nahe gelegenen Hauptvorfluter entnehmen konnten", so Stadtwehrleiter Achim Schmechtig. Allerdings erwies sich der böige Ostwind als problematisch, da das Feuer dadurch auf dem Feld vorangetrieben wurde. Gegen 20.40 Uhr war der Einsatz beendet. Die nahe gelegene Bahnstrecke war zu keiner Zeit gefährdet. Rund 40000 Euro Schaden habe das Feuer verursacht, teilte die Polizei mit. Gestern Morgen gegen 5.20 Uhr musste die Genthiner Feuerwehr erneut ausrücken, um einen Ödlandbrand in der Nähe der Gillhoffstraße zu löschen. Bei diesem etwa halbstündigen Einsatz waren elf Feuerwehrleute vor Ort.