Kulturveranstaltungen

Konzerte auf der Freilichtbühne Güsen rutschen in den Herbst

Joe Carpenter und „Atemlos“ müssen ihre Auftritt in Güsen wegen der den 25. September verschieben

Von Bettina Schütze
Songwriter Joe Carpenter muss seinen Premierenauftritt in Güsen erneut verschieben.
Songwriter Joe Carpenter muss seinen Premierenauftritt in Güsen erneut verschieben. Foto: Agentur

Güsen

Die beiden Konzerte mit Joe Carpenter und der Cover-Band „Atemlos“ am Sonnabend, 15. Mai, auf der Freilichtbühne Güsen müssen ein weiteres Mal verschoben werden, informierte der Heimatverein „Wir sind Güsen“. Grund ist die Corona-Pandemie mit den damit verbundenen Abstands- und Hygieneregeln. Neuer Termin ist Sonnabend, 25. September. Dann soll Joe Carpenter ab 18 Uhr auftreten. Im Anschluss spielt die „Atemlos“-Band ab 19 Uhr. Die bereits erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit.

Der Premierenauftritt von Joe Carpenter in Güsen verzögert sich weiter. Der gebürtige Rathenower hatte seinen ersten Fernsehauftritt im Alter von 13 Jahren. Anlässlich der Handball-Weltmeisterschaft im Jahr 2007 feierte er in der Getec-Arena in Magdeburg seinen bisher größten Auftritt, als er vor rund 7000 Zuschauern spielen durfte. Joe Carpenter spielt mehrere Instrumente, komponiert selbst und singt. Im November 2014 brachte er sein Debütalbum mit dem Titel „einfach frei“ auf den Markt. Weitere Singles und ein zweites Album folgten. Viele Radiosender spielen seine Titel.

Peter Maffay und Udo Lindenberg als Vorbilder

Auch kann er einige Radio-Hitparaden-Platzierungen vorweisen. Mit seiner Musik tourt er durch ganz Deutschland. Dabei präsentiert er neben seinen eigenen Songs auch Titel seiner großen Vorbilder Peter Maffay und Udo Lindenberg.

Mit 13 Jahren hatte Joe Carpenter sich heimlich beim DDR-Fernsehen in Adlershof beworben und wurde auch angenommen.

Im Magazin für die Thälmann-Pioniere „Mobil“ durfte er auftreten. Joe Carpenter geht seinem Beruf unter dem Motto „Lebe deinen Traum“ nach.

Die Band „Atemlos“ gibt es schon seit 19 Jahren. Sie spielen ihre Partykonzerte in ganz Deutschland. Nach der Gründung im Jahr 2001 wechselte die Besetzung noch häufig. Im Jahr 2007 hatte sich die Formation gefunden, die bis heute auf den Bühnen Deutschlands das Publikum begeistert.

Fünfmal hintereinander am Brandenburger Tor

Im Jahr 2015 spielte die Coverband bereits zum fünften Mal hintereinander am Silvestertag am Brandenburger Tor in Berlin. Höhepunkte im Bandalltag waren auch Support-Auftritte von Musikgrößen wie East 17, The Boss Hoss, Michael Wendler, Eisblume und Ute Freudenberg. Das Repertoire von „Atemlos“ reicht von aktuellen Popsongs bis hin zu allseits bekannten Rockklassikern. So sind in ihren Konzerten unter anderem Songs von Modern Talking, Depeche Mode, U 2, The Police und Sunrise Avenue zu hören. Aber auch moderne Schlager und Hits der 90er Jahre sowie ein Mix aus deutschen und internationalen Tophits von Deichkind und Kings of Leon sowie Neue Deutsche Welle-Songs und Partyhits von Nena sowie Clowns und Helden gehören zum „Atemlos“-Repertoire.